Was für kleine Kinder Weihnachten ist, das sind für Eishockey-Spieler die Play-offs. Ihnen glänzen die Augen alleine schon, wenn sie das Wort hören. Moritz Schug hat in seiner Laufbahn davon noch nicht viel mitbekommen. Mit dem Kölner Nachwuchs schaffte er es zweimal, vor einem Jahr war die Endrunde für den Angreifer mit dem EHC Neuwied bereits nach drei Partien gegen die Hannover Indians beendet ehe er zu den Piranhas nach Rostock wechselte. Aber Piranhas und Play-offs – die hatten in der Oberliga-Spielzeit 2016/17 nur den Anfangsbuchstaben gemeinsam, für Schug war die Saison nach der Hauptrunde beendet. „Ich will es wieder in die Endrunde schaffen“, sagt der 20-Jährige. Und das versucht er ab Herbst dort zu schaffen, wo er sich im Frühjahr verabschiedete – allerdings nur für ein paar Monate. Moritz Schug kehrt nach Neuwied zurück und wird den Kader des EHC „Die Bären“ 2016 weiter verstärken.
In Rostock hat sich Schug weiterentwickelt, aber er spürte auch eine gewisse Sehnsucht. „Neuwied ist für mich ein Zuhause geworden, und die tollen Erfahrungen hier werden mich jetzt wieder zurückverschlagen“, sagt er. Der Angreifer ist als vielversprechender Spieler in Richtung Ostsee aufgebrochen und kehrt nun noch ein Stück reifer zurück. „Ich habe mich in Rostock weiterentwickelt, einiges dazu gelernt, kann jetzt eine Reihe besser führen, das Zepter in die Hand nehmen. Wenn es gilt, kann man sich auf mich verlassen“, charakterisiert sich der Rechtsschütze, der in Mecklenburg-Vorpommern eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann begonnen hat, die er nun bei Fahrrad XXL Franz fortsetzt.
Sein Kontakt in die Deichstadt ist nie abgerissen. Indem er sich mit Felix Köbele, Robin Schütz, Stephan Fröhlich und Felix Köllejan regelmäßig austauschte, war Schug immer bestens informiert über die aktuelle Situation bei den Bären. Das, was seine ehemaligen Mitspieler am Telefon erzählten, trug dazu bei, dass Moritz Schug nun wieder am Rhein angreift.

Moritz Schug spielte im vergangenen Jahr für die Rostock Piranhas in der Oberliga und kehrt nun zu den Bären zurück.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.