Die Galgenvögel wurden in der Saison 1993/94 ins Leben gerufen. Zu dieser Zeit war die Stimmung in der Eishalle in Neuwied an einem toten Punkt angelangt. Seinerzeit gehörten der Vereinigung 25 Mitglieder im Alter von 20-55 Jahren an.
Das erstaunliche an dieser Gemeinschaft war, wo Alter und Beruf sehr weit auseinandergehen und somit eine Vielzahl von Interessen, Vorlieben und Hobbys aufeinandertreffen, der ausgeprägte Zusammenhalt.

img_1995

So begleiteten die Galgenvögel ihre Bären natürlich auch zu zahlreichen Auswärtsspielen, die den Anhängern viel Freude bereitet haben.
Einmal im Monat traf man sich in gemütlicher Runde auf das eine oder andere Bierchen. Besonders schön war dies in der eishockeyfreien Zeit, wo dann auch Grillfeste organisiert wurden. Ein idealer Anlaß zum Fachsimpeln und um die neuesten Nachrichten auszutauschen.
Den Saisonabschluß feierten einige regelmäßig während der Weltmeisterschaften z.B. in Prag, Dortmund, Bozen, Schweden, Wien, Schweiz und und und….
Auch Fanclubtreffen wurden besucht, sowie die Kontakte zu anderen Fans besonders bei Auswärtsspielen und Weltmeisterschaften gepflegt und aufrechterhalten.

img_1996

Seit dem Aus des EHC und dem Neubeginn des SCM hatten wir uns leider aus den Augen verloren. Regelmäßig sah man noch 4 – 6 von uns im IceHouse…

Veränderung 2007

Nach einem erneuten Rückzug der ersten Mannschaft des SC Mittelrhein aus der Oberliga und dem damit verbundenen möglichen Aus für das Eishockey in Neuwied formierten sich die Galgenvögel neu, um für Eishockeybegeisterten eine Möglichkeit zu geben, ihrer Leidenschaft auch ohne einen Neuwieder Verein nachgehen zu können. Es sollten Fahrten zu div. Spielen organisiert werden und auch ein gemeinsamer Besuch der Eishockey-Weltmeisterschaft 2010 in Deutschland stand im Vordergrund.

Die eigentliche „Gründungsversammlung“ zur Vorstandsfindung fand am 15.06.2007 statt. Sechs Eishockeyverrückte legten den Grundstein zur Neugründung. Am 10.08.07 war es dann soweit: die erste Mitgliederversammlung hatte stattgefunden und es fanden sich weitere 10 Mitglieder.

In der Hoffnung, dass es weiter Eishockey in Neuwied geben wird fanden sich auch schnell ein paar Personen aus der Neuwieder Wirtschaft, die uns bei unserem Projekt finanziell unter die Arme gegriffen haben, welche sich dann später auch auf unserem eigenen Trikot dann wiederfanden.

img_1997

Inzwischen war klar, dass es in Neuwied weiterhin Eishockey geben würde, der VFE Neuwied und später der ‚neue‘ EHC Neuwied führten den Spielbetrieb weiter. Somit konnten die Galgenvögel auch weiterhin ‚ihren‘ Verein unterstützen. Das große Ziel aber war die Eishockey-WM 2010 in Deutschland.

Highlight Eishockey-WM 2010

Für diesen Anlass wurde eigens ein clubinterner Trikot-Design-Wettbewerb ins Leben gerufen – der Gewinner wurde auf der Vollversammlung 2009 ermittelt. Die WM-Trikots wurden genau einen Tag vor dem Eröffnungsspiel beim Hersteller in Deggendorf abgeholt, sodass 40 Fanclubmitglieder zusammen mit weiteren 160 Neuwieder Eishockeyfans per Sambaschiff zum Eröffnungsspiel ‚Auf Schalke‘ reisen konnten – sicherlich ein Highlight für alle, die dabei gewesen sind. Das Spiel fand vor über 77.000 Zuschauern statt, was einen neuen Zuschauerweltrekord bedeutet. Zudem gewann die deutsche Mannschaft völlig überraschend gegen den haushohen Favoriten USA mit 2:1 nach Verlängerung.

img_1999

Die Galgenvögel – ein Segendorfer Verein

Auch wenn nicht alle Mitglieder aus Segendorf kommen, versteht man sich nicht nur als Eishockeyfanclub, sondern als Ortsverein. Als Solcher unterstützen die Galgenvögel auch andere Vereine wie z.B. den Burschenverein und übernehmen unter anderem Thekendienste bei Kirmes, Burschen- und Waldfest. Auch in der eishockeyfreien Sommerzeit werden Feste und Aktionen organisiert, genau so, wie es schon zu Zeiten der ‚alten‘ Galgenvögel Tradition war. So veranstalteten die Galgenvögel am 01. Mai einen Maiausschank an der Burschenhütte im Segendorfer Ortskern. Diese wurde in den vergangenen Wochen vom Burschenverein und den Galgenvögeln komplett renoviert und erscheint seit wenigen Tagen in neuem Glanz. Diese Verpflegungsstation mit Leckerem vom Grill und Kühlem aus dem Fass wurde von den zahlreichen Maiwanderern gerne angenommen und machte die Veranstaltung zu einem großen Erfolg.

Also, wenn Ihr auch daran interessiert seid, Traditionen fortzusetzen und Interesse an organisiertem Fan-Auftreten habt, dann meldet Euch bei uns (wir stehen im Mittelblock) oder per eMail